Breadcrumbs

Wann ist die Pollenbelastung am höchsten? Unser Pollenflugkalender gibt Ihnen eine Übersicht der Flugzeiten wichtiger Pollen für das ganze Jahr. Die häufigste Allergie ist der Heuschnupfen. Wenn Sie wissen, auf welche Pollen Sie allergisch reagieren, können Sie anhand unseres Pollenflugkalenders die Hauptbelastungszeit für Ihr Immunsystem erkennen und Ihre Freizeit- und Urlaubsplanung entsprechend einrichten.

Weiterlesen: Flugzeit wichtiger Pollen

Selbstbestimmt leben.

Den meisten Menschen ist es wichtig, selbst über ihr Leben zu bestimmen. Gleichzeitig wissen wir, dass jeden - ob jung oder alt- unverhofft ein Unfall oder eine schwere Krankheit ereilen kann. Was ist, wenn wir plötzlich nicht mehr in der Lage sind, den eigenen Willen zu äußern oder für uns zu sorgen?

Stellen Si sich einmal folgende Fragen:

- Gibt es eine Vertrauensperson, die im Ernstfall Ihre Interessen vertreten würde?

- Kennt diese Person Ihre Wünsche bezüglich Ihrer medizinischen Behandlung, so dass sie sich auch für Ihren Willen und Ihr Recht einsetzen kann?

Ihre Wünsche kennen letztlich nur Sie selbst.

2009 hat die Bundesregierung mit der Verankerung der Patientenverfügung im Gesetz endlich einen rechtlich verbindlichen Rahmen dafür geschaffen, dass Patienten im Vorfeld bestimmen können, wie sie in möglichen zukünftigen Situationen behandelt werden.

Was ist eine Patientenverfügung?

In einer Patientenverfügung halten Sie im Voraus schriftlich fest, welche Behandlungen und Therapien im Falle Ihrer eigenen Entscheidungsunfähigkeit durchgeführt oder auch unterlassen werden sollen. Durch die gesetzliche Regelung in §1901aBGB ist der in der Patientenverfügung geäußerte Wille für jeden verbindlich. Voraussetzung ist allerdings, dass die Patientenverfügung schriftlich abgefasst ist und von Ihnen unterschrieben wurde. 

Warum kann ich nicht einfach ein Formular verwenden, das ich im Internet gefunden oder mir im Buchladen besorgt habe?

Wer sich mit dem Thema „Patientenverfügung“ beschäftigt, wird schnell feststellen, dass viele verschiedene Vorlagen existieren. Eine Patientenverfügung hat weit reichende Folgen und sollte auf Ihre individuellen Vorstellungen angepasst werden. Deshalb sollten Sie nicht auf die Beratung durch einen Arzt verzichten. In unserer Praxis ist dafür insbesondere Frau Dr. Philipp Ihr Ansprechpartner, da sie sich auf dem Gebiet der Ärztlichen Patientenverfügung gesondert weitergebildet hat. Wenn es um nicht-medizinische Fragen geht, werden wir Sie an eine Notarin oder einen Notar verweisen.

 

Können Patientenverfügungen registriert werden?

Damit Ihre Patientenverfügung im Ernstfall auch beachtet wird, kann es sinnvoll sein, diese im Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer registrieren lassen. Gerichte können bei diesem Register nachfragen, ob eine Patientenverfügung oder auch eine Vorsorgevollmacht existiert. Auf jeden Fall sollten Sie eine Kopie der Verfügung bei Ihrem Hausarzt hinterlegen.

 

Was kostet eine Patientenverfügung?

Die Patientenverfügung ist keine Regelleistung der gesetzlichen Krankenkassen und muss daher vom Patienten als IGeL-Leistung bezahlt werden. Wir stellen hierfür die von der GOÄ vorgesehenen Abrechnungsziffern für die Feststellung der Einsichtsfähigkeit, die ärztliche Beratung und die Erstellung und die Aushändigung der Patientenverfügung in Rechnung.

Adresse

Neukirchener Str. 11 - 41470 Neuss

Telefon: 02137-70377

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Öffnungszeiten

Montag:

7:30 - 18:00 Uhr

Dienstag:

7:30 - 18:00 Uhr

Mittwoch:

7:30 - 13:00 Uhr

Donnerstag:

7:30 - 18:00 Uhr

Freitag:

7:30 - 13:00 Uhr

 

 

Suche

Apothekennotdienst

Apothekennotdienst

Tel: 0800 00 22833
(kostenlos aus dem deutschen Festnetz)

Kinder-Jugendtelefon

Kinder-Jugendtelefon

Tel: 0 800 11 10 333
nummergegenkummer.de

Vertretungsdienst

Kassenärztlicher Notdienst

Arztnotrufnummer
116 117